Produktinformationen
Bi-Metall Sägebänder

Was macht es so erfolgreich?




M 42

Werkstoff 1.3247
Härte ca. 67-69 HRC

M 51
Werkstoff 1.3207
Härte ca. 69 HRC, mit hohem Wolfram- und Kobaltgehalt


So flexibel:
Das Trägerband der Bi-Metall- Bandsäge besteht aus speziell legiertem Vergütungsstahl. Hochflexibel mit einer Festigkeit von ca. 50 HRC. Dauerhaft federhart und hervorragend im Bandlauf bildet es eine optimale Basis.

Hart und widerstandsfähig:
Zahnspitzen aus vergütetem HSS-Stahl in M 42 oder M 51.

Optimal verbunden:
Beide Werkstoffe werden unlösbar miteinander verschweißt.

Alle Vorteile:
Das hochwertige Bi-Metall- Band verbindet die Flexibilität des Trägers mit der enormen Verschleißfestigkeit des HSS- Schnellstahles. Jede Zahnspitze des fertigen Bandes besteht aus vergütetem HSS-Stahl, hart belastbar und enorm leistungsstark.

Wie heißt was?

b = Bandbreite
s = Banddiicke
h = Zahntiefe
t = Zahnteilung
a = Spanwinkel
y = Freiwinkel
w = Sichränkweite

Was leistet der richtige Zahn?

Nur eine richtig gewählte Zahnform zerspant das Material optimal und vibrationsarm. Hierzu gibt es vier Grundtypen:

Spezialist für:
- kurzspanende Materialien
- dünne Wandstärken
Daten:
- Spanwinkel von 0o
- 4 bis 18 ZpZ
Artikelgruppen:
100, 110, 420
  

Spezialist für:
- langspanende, zähe    
Materialien
- große Querschnitte
Daten:
- positiver Spanwinkel
- 0,75 bis 6 ZpZ
Artikelgruppen:
100, 110, 421, 426, 427
  

Spezialist für:
- vibrationsarmes Zerspanen
- Profile
Daten:
- Spanwinkel von 0o
- variable Zahnteilung von 3/4 bis 10/14 ZpZ
Artikelgruppe:
430 (K-0)
  

Spezialist für:
- vibrationsarmes Zerspanen
- Vollmaterial
Daten:
- positiver Spanwinkel
- variable Zahnteilung von 0,75/1,25 bis 4/6 ZpZ
Artikelgruppe:
433, 442, 445 (K-V)
431, 436, 437 (K-Pos)
434, 438,  531, 537, 544 (K-PLUS)

Konstant oder variabel?

Konstant Zahnteilung
Die Zähne sind mit gleichem Abstand zueinander angeordnet. Die Zahl der Zähne pro Zoll (25,4 mm) bezeichnet die Verzahnung des Sägebandes.
   
Variable Zahnteilung
ln einer Zahngruppe wechseln die Abstände der Zähne. Die Kombiverzahnung des Sägebandes wird entsprechend dem größten bzw. dem kleinsten Zahn der jeweiligen Zahngruppe benannt.

Was Gruppen und Wellen bewirken.

Neben Zahnform und Zahnteilung ist die exakte Schränkung eines Sägebandes ausschlaggebend für seine Leistung. Durch die anwendungsspezifische Schränkung ergibt sich der korrekte Freischnitt des Sägebandes. Er verhindert das Einklemmen des Bandes - besonders wichtig bei problematischen Stählen. Da-bei ist die Schränkart und -weite genau auf die Zerspanungs-aufgabe abgestimmt:

Standardschränkung
bis 10 Zähne pro Zoll
Zahnformen N, H

 

Gruppenschränkung
0,75/1,25 - 10/14 Zähne pro Zoll
Zahnform K

 

Wellenschränkung
ab 14 Zähne pro Zoll
Zahnform N

 

Richtige Verzahnung – optimale Sägeleistung.

Entscheidend für den optimalen Einsatz eines Bi-Metall Sägebandes ist die Wahl der richtigen Verzahnung für den zu zerspanenden Werkstoffquerschnitt. Dabei kann zwischen dem Standardzahn mit konstanter Zahnteilung oder dem Kombizahn mit variabler Zahnteilung gewählt werden. Zum vibrationsarmen Sägen von problematischen Werkstückabmessungen empfiehlt sich der Kombizahn mit variabler Zahnteilung der Zahngruppen. Schwingungsresonanzen werden gemindert und das Sägeband geschont.

 

Verzahnungsempfehlung für Vollmaterial

Konstante Verzahnung
Materialquerschnitt Zähne pro Zoll
mm ZpZ Zahnform
200 - 400 2 H
120 - 200 3 H
80 - 120 4 H/N
40 - 80 6 H/N
20 - 40 10 N
10 - 20 14 N
bis 10 18 N
N = Standardzahn
H = Hookzahn
Variable Verzahnung
Materialquerschnitt Zähne pro Zoll
mm ZpZ Zahnform
ab 550 0,75/1,25 K
380 - 750 1/1,5 K
250 - 550 1,4/2 K
120 - 350 2/3 K
80 - 140 3/4 K
60 - 110 4/6 K
40 - 70 5/7 | 5/8 K
30 - 60 6/10 K
20 - 40 8/11 | 8/12 K
bis 25 10/14 K
K = Kombizahn

 

Verzahnungsempfehlung für Profile

Gerade bei der Zerspanung von Pro-filen beeinflusst die Wahl der Verzah-nung entscheidend das Sägeergebnis. Als weltweit günstigste Zahnform hat sich dabei der Einsatz von Sägebän-dern mit variabler Verzahnung gezeigt. Dabei richtet sich die erforderliche Zahnteilung nach Wandstärke und Durchmesser der zu zerspanenden Profile. Die folgenden Tabellen gelten für Einzelschnitte. Wenn zwei oder mehr Rechteckprofile nebeneinander zerspant werden, gelten die Tabellen unter Berücksichtigung der 2-fachen Wandstärke.

Dünnwandige Profile (0° Spanwinkel)
Wandstärke Profil-Außendurchmesser (D) in mm
(S) in mm 20 40 60 80 100 120 150
2 14 14 14 14 14 14 10/14
3 14 14 14 14 10/14 10/14 8/11 | 8/12
4 14 14 10/14 10/14 8/11 | 8/12 8/11 | 8/12 6/10
5 14 10/14 10/14 8/11 | 8/12 8/11 | 8/12 6/10 6/10
6 14 10/14 8/11 | 8/12 8/11 | 8/12 6/10 6/10 5/7 | 5/8
8 14 8/11 | 8/12 6/10 6/10 5/7 | 5/8 5/7 | 5/8 5/7 | 5/8
10 - 6/10 6/10 5/7 | 5/8 5/7 | 5/8 5/7 | 5/8 -

 

Dickwandige Profile (positiver Spanwinkel)
Wandstärke Profil-Außendurchmesser (D) in mm
(S) in mm 80 100 120 150 200 300 500 750
10 - - - 4/6 4/6 4/6 3/4 2/3
15 4/6 4/6 4/6 4/6 4/6 3/4 2/3 2/3
20 4/6 4/6 4/6 3/4 3/4 2/3 2/3 2/3
30 4/6 4/6 4/6 3/4 3/4 2/3 2/3 2/3
50 - - 3/4 3/4 2/3 2/3 2/3 1,4/2
80 - - - - 2/3 2/3 1,4/2 1,4/2
100 - - - - - 2/3 1,4/2 1,4/2

Bi-Metall und Hartmetall - Für jeden Einsatz das richtige Sägeband.

 

Endlos oder Coils

Passgenau für Ihre Sägemaschine oder als Coils

ARNTZ Bi-Metall Sägebänder werden geliefert als endlos geschweißte Bänder passgenau für Ihre Sägemaschine oder als Coils:

  • 6 - 13 mm in Coils zu ca. 30,5 + 76 m
  • 20 - 34 mm in Coils zu ca. 100 m
  • 41 mm in Coils zu ca. 80 m
  • 54 - 67 mm in Coils zu ca. 90 m
  • 80 mm in Coils zu ca. 50 m

Das richtige Einfahren: Garant für lange Standzeit.

ARNTZ-Metall Sägebänder müssen, wie alle Werkzeuge, richtig eingefahren werden.
Das garantiert höchste Standzeiten und spart Werkzeug- und Rüstkosten.

Die besonders scharfen Zahnspitzen dürfen bei Zerspanungsbeginn noch nicht voll belastet werden. Eine zu frühe Überlastung kann zu vorzeitigem Ausbrechen der Zahnspitzen führen. Durch das richtige Einfahren verrunden sich die Schneiden perfekt.

Auf den ersten 300 - 500 cm² Schnittfläche arbeitet das Sägeband mit dem halben Vorschub bei der empfohlenen Schnittgeschwindigkeit (s. Tabelle auf Seite 30). Nach entsprechender Einfahrzeit wird der Vorschub stufenweise auf den vorgesehenen Wert gesteigert. Treten bei Beginn der Zerspanung Vibrationen oder Schwingungsgeräusche auf, sollte die eingestellte Schnittgeschwindigkeit geringfügig korrigiert werden.

Erst wenn das Sägeband völlig vibrationsfrei arbeitet, können Schnittgeschwindigkeit und Vorschub schrittweise gleichzeitig bis zum gewünschten Maximalwert erhöht werden. Das Sägeband arbeitet einwandfrei, solange keine hörbaren Vibrationen wahrgenommen werden.

Technische Richtwerte

Werkstoffe                                                          Kurzname DIN Werkstoff-Nr. Schnittgeschwindigkeit
Vc (m/min)
Kühlschmiermittel
  CS1/CS2-Plus Bi-Metall Schneidöl Emulsion
Baustähle St 37 – 2
St 50 – 2
St 60 – 2
1.0037
1.0050
1.0060
30-50
30-45
30-40
80-100
60-85
50-70
  x
x
x
Einsatzstähle C 10
14 NiCr 14
21 NiCrMo 2
16 MnCr 5
1.0301
1.5752
1.6523
1.7131
40-60
25-30
30-40
25-30
80-100
40-55
50-60
40-60
x
x
x
x
 
Automatenstähle 9 S 20
45 S 20
1.0711
1.0727
40-60
40-60
80-120
80-120
  x
x
Vergütungsstähle C 45
40 Mn 4
36 NiCr 6
34 CrNiMo 6
42 CrMo 4
1.0503
1.1157
1.5710
1.6582
1.7225
35-50
30-40
30-40
25-35
25-35
60-70
60-70
60-70
50-65
50-65
  x
x
x
x
x
Kugellagerstähle 100  Cr 6
100 CrMn 6
1.3505
1.3520
20-30
20-30
35-50
35-50
  x
x
Federstähle 65 Si 7
50 CrV 4
1.5028
1.8159
25-35
25-35
45-60
45-60
  x
x
Unlegierte Werkzeugstähle C 125 W C 75 W 1.1663
1.1750
20-30
20-30
40-60
40-60
  x
x
Werkzeugstahl für Kaltarbeit 125  Cr 1
X 210  Cr 12
X 155 CrVMo 12 1
X 42 Cr 13
X 165  CrV 12
100 CrMo 5
X 32 CrMoV 3 3
45 WCrV 7
1.2002
1.2080
1.2379
1.2083
1.2201
1.2303
1.2365
1.2542
20-30
15-25
15-25
20-25
15-25
15-30
25-35
20-30
40-50
30-40
30-40
35-45
30-45
30-50
45-60
40-50
x
x
trocken
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
Werkzeugstahl für Warmarbeit 56 NiCrMoV 7 1.2714 20-30 40-50 x x
Schnellarbeitsstähle S 6-5-2-5  (E Mo5  Co5) S 2-10-1-8  (M 42)
S 6-5-2  (DMo5)
1.3243
1.3247
1.3343
20-30
20-30
20-30
35-45
35-45
35-45
  x
x
x
Ventilstähle X 45 CrSi 9 3
X 45 CrNiW 18 9
1.4718
1.4873
-
-
30-45
30-40
x
x
x
x
Hochwarmfeste Stähle X 20 CrMoV 12 1
X 5 NiCrTi 26 15
1.4922
1.4980
-
-
10-30
10-30
x
x
x
x
Hitzebeständige Stähle X 10 CrSi 6
X 10 CrAl 18
X 15 CrNiSi 25 20
1.4712
1.4742
1.4841
-
-
-
15-25
15-25
15-25
x
x
x
x
x
x
Rost- und säurebeständige Stähle X 5 CrNi 18 10 (V2A)
X 6 CrNiMoTi 172 12 2 (V4A)
1.4301
1.4571
-
-
30-40
30-40
x
x
x
x
Stahlguss GS-38
GS-60
1.0420
1.0558
20-30
20-30
40-60
40-60
  x
x
Gusseisen GG-15
GG-30
GGG-50
GTW-40
GTS-65
0.6015
0.6030
0.7050
1.8040
1.8165
25-30
25-30
25-30
25-30
25-30
30-60
30-60
30-60
30-60
30-60
trocken trocken trocken trocken trocken  
Kupfer KE-Cu
Elektrolyt-Kupfer
2.0050 100-250
100-250
100-400
100-400
x
x
x
x
Messing (Kupfer-Zink-Leg.) CuZn 10
CuZn 31 Si 1
2.0230
2.0490
100-300
100-250
100-400
100-400
  x
x
Alu-Bronze (Kupfer-Alu-Knetleg.) CuAl 8
CuAl 10 Fe 3 Mn 2
2.0920
2.0936
20-30
20-30
35-50
35-50
  x
x
Bronze (Kupfer-Zinn-Leg.) CuSn 6
CuSn 6 Zn 6
2.1020
2.1080
80-100
80-100
80-150
80-150
  x
x
Rotguss (Kupfer-Guss-Leg.) CuSn 10 Zn
CuSn 5 ZnPb
2.1086
2.1096
30-40
30-40
50-100
50-100
  x
x
Hochwarmfeste Nickel-Legierungen NiCr 20 TiAl
NiCr 22 FeMo
2.4631
2.4972
-
-
10-25
10-25
x
x
x
x
Aluminium u. Alu-Legierungen Al 99.5
AlMgSiPb
G-AlSi 5 Mg
3.0255
3.0615
3.2341
80-300
80-300
80-300
80-800
80-800
80-800
  x
x
x
Titan u. Titan-Legierungen Ti Grade 1
TiAl 6 V 4
3.7025
3.7164
-
-
10-20
10-20
x
x
x
x
Thermoplastische Kunststoffe PVC
Teflon, Hostalen
  100-400
100-400
100-400
100-400
trocken trocken  
Kunststoffe mit Hartgewebe Resitex
Novotex
  50-200
50-200
50-300
50-300
trocken trocken  

Für endlos geschweißte BI-Metall und Kohlenstoff Sägebänder gelten nachfolgende Mindestbestellmengen:

Kohlenstoff Sägebänder   = 10 Stück pro Position
BI-Metall Sägebänder 6 – 27mm = 10 Stück pro Position
BI-Metall Sägebänder 34 – 41mm =   5 Stück pro Position


Zusätzlich gilt ein Mindestbestellwert von EUR 150,00 zuzügl. MWST. Sollte dieser nicht erreicht werden, erlauben wir uns, einen Mindermengenzuschlag von EUR 15,00 pro Auftrag zu berechnen.
Mustersägebänder ab 20 mm Bandbreite werden auch in geringeren Mengen ausgeliefert.

Wir bitten um Ihr Verständnis.